Tauchen am Great Barrier Reef

Die Klausurenphase ist vorbei, eine turbulente Woche nach einem Einbruch in unsrem Haus ist ueberstanden, und auch die erste Urlaubswoche ist vorbei... Einiges zu berichten also.

Im Gegensatz zu den Klausuren in Deutschland, zaehlen die Examen hier nur noch relativ wenig (meist um die 50%). Dafuer musste man sich allerdings im ganzen Semester schon ordentlich ins Zeug legen um die Assignments zu erledigen die die restliche Note beisteuern. Da das aber alles schon abgehakt war, konnten wir die Klausuren relativ relaxed angehen.

Drumherum gab es naemlich auch genug zu tun: es musste mit vielen Leuten Abschied gefeiert werden, weil die meisten Austauschstudenten nur fuer ein Semester hier sind. Gesagt, getan.. BBQs und Farewell-Partys standen auf der Tagesordnung. Auch aus unsrem Haus sind einige Leute ausgezogen, leider all diejenigen, mit denen wir uns praechtig verstanden haben. Naja, ich ziehe ja auch im Verlaufe der Woche aus (hole heute abend meinen neuen Schluessel ab), und dann ist nur noch Dennis aus unsrem Bunde uebrig in der guten 11 Thornbury St.
Letzten Sonntag bin ich dann nach Cairns geflogen um dort Montag frueh meinen Tauchkurs mit Marie und Céline, den beiden Franzoesinnen aus unsrem Haus, anzufangen. Die ersten beiden Tage waren Theorie und Pool-Sessions um mit dem Scuba-Equipment (Self Contained Underwater Breathing Apparatus) umgehen zu koennen. Im Pool haben wir uns ordentlich einen abgefroren da 23 Grad warmes Wasser zwar gut klingt, aber wenn man 3 Stunden groesstenteils darin rumsteht und es von oben auch noch auf einen drauf regnet wird das ganz schoen ungemuetlich.

Nachdem wir dann Dienstags mittags die Theoriepruefung bestanden hatten (ein ziemlich einfacher Multiple Choice Test..), haben wir abends noch eine Praesentation zum Leben am Riff besucht. So hatten wir wenigstens eine grobe Ahnung von den verschiedenen Fisch- und Korallenarten, die wir dann an den naechsten Tagen gesehen haben.

Die naechsten 3 Tage ging es dann immer vormittags raus ans Saxon Reef, ca 1,5 Std. mit dem Boot von Cairns aus. Dort hatten wir dann etwas Zeit zum Schnorcheln da unsere Gruppe aufgesplittet wurde, damit nicht zu viele Taucher mit einem Lehrer unterwegs sind. Beim Schnorcheln sieht man eigentlich mehr vom bunten Korallenriff, allerdings verstecken sich die groesseren Tiere weiter unten. So haben wir dann auch gleich am Nachmittag, wo wir zum North Hastings Reef weitergefahren sind, Schildkroeten und einen Stachelrochen gesehen bei unsrem Tauchgang. Es ist wirklich beeindruckend wie muehelos und anmutig diese riesigen Tiere durchs Wasser gleiten. Und Schildkroeten sind aeusserst putzig :) Wir haben sie mit Korallenstueckchen gefuettert und als wir weiterschwimmen wollten war eine immer noch in unsrer Mitte und wir mussten sie am Panzer nehmen und ein Stueckchen wegschieben damit wir sie nicht mit unsrer Ausruestung treffen.

Nach unsrem 4. Tauchgang im Meer waren wir am Donnerstag dann zertifizierte PADI Open Water Diver! Das ausfuellen der Formulare am Ende des Tages war sehr lustig, da wir bescheidenes Wetter und ordentlichen Wind und Wellengang hatten. Das fuehrte nicht nur zu verkrakelter Schrift, sondern bei vielen auch zu Uebelkeit :) Vor allem die Asiaten scheinen nicht gegen schwankende Boote gefeit, was dann am Freitag zu einer Massenkuebelei ausartete…

Abends mussten wir natuerlich feiern, dass wir unsren Tauchschein geschaft haben, und waren erst bei einem Mexikaner wo es sehr gutes aber auch sehr scharfes Essen gab, und sind danach noch in Cairns in einen coolen Club (Gilligan's) gegangen wo uns unser 38-jaehriger Tauchlehrer hingeschleppt hat. Der Kerl ist echt abgedreht :) Ich hab brav nix getrunken weil ich am naechsten morgen um halb 8 wieder fit auf dem Boot stehen wollte, und er erzaehlt mir nur, dass er sich morgens 5 Minuten an die Sauerstofflasche haengt und danach gehts ihm wieder top. Das brauchte er auch so wie er abends drauf war :P

Seegurken.. njammi

Freitag habe ich mir eine Unterwasserkamera ausgeliehen damit ich bei meinen "Fun-dives" endlich mal ein paar Fotos machen kann. Die Sicht war allerdings beim ersten Tauchgang sehr bescheiden. Trotzdem musste ich die Gelegenheit fuer ein Schildkroetenfoto natuerlich nutzen :) Danach bin ich mit Paul mal komplett alleine getaucht, einem Englaender der an dem Tag mein Tauch-Buddy war da alle andren nur den 4-taegigen Kurs gebucht hatten. War auf jeden Fall interessant mal auf eigene Faust den Weg finden zu muessen, unterwasser ist das definitiv nicht einfach.

Alles in Allem war das eine sehr gelungene Woche, ich freue mich schon bei den Whitsundays nochmal zu schnorcheln und vielleicht auch zu tauchen!

Seit Samstag bin ich wieder Landratte, und bin gleich mal in den aeltesten Regenwald der Welt gefahren, da der direkt hinter Cairns liegt. Dorthin fuehrt eine Eisenbahn von 1887 auf deren Strecke man super Aussichten auf die Kueste und den Wald hat. Ausserdem kommt man am einzigen Wasserkraftwerk von Australien vorbei, wo ein 300m hoher Wasserfall umfunktioniert wurde. In Kuranda angekommen, hat man ein pures Turistenoertchen vor sich mit Maerkten, was das Zeug haelt. Aussenherum hat man praechtigen Regenwald, den ich dann auch gleich mal erkundet habe.

Da Nicolas, einer der vielen Deutschen von der QUT :), auch gerade in Cairns war sind wir abends nochmal auf ein paar Bierchen in die Stadt, Sonntags morgens habe ich dann endlich mal ausgeschlafen (heisst, spaeter als 6:30 aufstehen..), und auch ansonsten meinen letzten Urlaubstag gemuetlich ausklingen lassen. Es war naemlich der erste sonnige Tag in Cairns, und so hab ich mich zu den ganzen andren Sonnenanbetern an die Lagune gelegt, dem Wahrzeichen der Stadt.

Genug geschrieben, viele Gruesse nach Hause!

Carsten Monday 04 July 2011 at 1:51 pm | | Australia

No comments

Emoticons
To prevent automated comment-spam, we require you to answer this silly question.

Comment moderation is enabled on this site. This means that your comment will not be visible until it has been approved by an editor.

Remember personal info?
Notify
Hide email
Small print: All html tags except <b> and <i> will be removed from your comment. You can make links by just typing the url or mail-address.